„Unsere Sporthalle und Kapelle werden ab 2020 saniert.“

Mehr erfahren
Veranstaltungen gehören zum Auftrag der Bibelschule Brake. In der Kapelle und der Turnhalle haben viele Menschen auf vielfältige Weise Gottes Segen erfahren. Durch baurechtliche Auflagen ist das leider seit 2018 nicht mehr möglich. Wir wollen auch in Zukunft durch Konferenzen, Männertage, Konzerte, Seminare, Abendbibelschulen, Freizeiten und womöglich neue Angebote Menschen mit Gottes Wort bereichern.

Die Turnhalle dürfen wir nicht mehr nutzen, weil sie die technischen Voraussetzungen einer Mehrzweckhalle nicht erfüllt. Die schwache Dachkonstruktion macht Nachbesserungen unmöglich.

Die Kapelle wird im Semester fast täglich und im Freizeitsommer rund um die Uhr genutzt. Sie ist nicht isoliert und die Art der Dachkonstruktion hat über die Jahre für Dauerschäden gesorgt. Beide Häuser müssen saniert werden. Zuerst die Halle, dann die Kapelle.

Wir verstehen diesen Aufwand als Pflege dessen, was Gott unter den Gründern hat enstehen lassen, damit Menschen Ihn kennen lernen und Seinem Wort glauben. Im Vertrauen auf unseren Herrn gehen wir das bisher größte Sanierungsprojekt in der Geschichte der Bibelschule an. Hierfür suchen wir Unterstützer.

Das bisher größte Sanierungsprojekt
in der Geschichte der Bibelschule

  • 1

    Finanzierung und Planung

    Von Sommer `18 an haben wir vor Gott unser Anliegen geprüft, ob die Turnhalle zu einer Mehrzweckhalle werden soll, damit weiterhin große Veranstaltungen in unserer Halle stattfinden können - Wohlwissend, dass bei einem JA, kaum Finanzen dafür zur Verfügung stehen. Zudem wissen wir seit langem, dass die Kapelle isoliert und umgestaltet werden muss. Im Mai 2019 hatten wir Gewissheit, dass wir es angehen sollten. Mit der gewonnenen Zuversicht und gleichzeitig gehörigem Respekt vor dem Aufwand beginnen wir davon zu reden. Mit Architekt, Amt, Handwerkern und Freunden, die uns in diesem Vorhaben unterstützen, damit wir in 2020 starten können.

  • 2

    Sanierung der Turnhalle

    Die Turnhalle ist über Jahrzehnte von Tausenden Menschen besucht und ein Segensort geworden. Dabei ist es immer nur eine Turnhalle mit geduldeten Veranstaltungen gewesen. Seit 2018 sind Veranstaltungen dort nicht mehr erlaubt. Erst umfangreiche Brandschutzmaßnahmen machen sie dann wieder möglich. „Schwerwiegend“ ist dabei eine f-30 Decke, die von der jetzigen Dachkonstruktion nicht getragen werden könnte. Somit ist ein neues Dach notwendig, das jedoch zugleich den Volleyballern endlich genug Höhe für ihre Ballkünste bringt. Dass die Heizung auch erneuert wird, erfreut so manchen, der sich an kalte Füße in den Adventskonzerten erinnert. Mit neuartiger Beleuchtung werden wir auch den Stromverbrauch – Bibelschüler haben ja nur abends Zeit für Sport - reduzieren können.

  • 3

    Umbau der Kapelle

    Dass aufgrund einer ungünstigen Dachkonstruktion immer wieder Regenwasser den Weg in den Kapellenbau findet, ist nur ein Anlass für die Renovierung. Dafür, dass die Kapelle jede Woche sechs Veranstaltungen beherbergt und während des ganzen Sommers nur für ein paar Nachtstunden dort das Licht ausgeht, haben wir uns wenig um sie gekümmert. Im Design ist sie ein Klassiker, aber leider auch bei Isolierung, Lüftung und Technik. Schon deswegen ist es an der Zeit, zu investieren.
    Immer wieder wird bedauert, dass bei Seminaren mit 80-170 Teilnehmern nicht die Möglichkeit besteht, am Tisch zu studieren mit Bibel, Skript und (meistens) Tablet vor sich. Dafür brauchen wir mehr Platz. Den haben wir im Vorraum und Anbau. Die wollen wir gerne zu dem Kapellenraum dazunehmen. Die dafür notwendigen Maßnahmen erledigt man am besten, wenn man eh an die Dacharbeiten herangeht.

Wir brauchen deine Unterstützung

Um die unseres Erachtens notwendigen Maßnahmen durchführen zu können, setzen wir auf Wirken und Segen Gottes, indem er Menschen dazu bewegt, einen Teil beizutragen. Das könnte aus Dankbarkeit für Sein Tun in der Vergangenheit sein oder dem Wunsch, dass Menschen hier vom Herrn erfahren und gesegnet werden.
Ich will mehr wissen

So kannst Du uns helfen

Hier herrscht Vielfalt. Mitmacht, wer betet, wer mitfinanziert, wer einen guten Rat gibt, wer anpacken will, wer von unserer neuen Herausforderung weitersagt, wer ermutigt…
Beten

Für Beter sind wir besonders dankbar. Gelingen in allem wird hier gesteuert.

Unterstützen

Wer von seinem gibt, damit andere davon profitieren, dem danken wir von Herzen mit tiefer Freude und ehrlichem Staunen über das Zeichen der Verbundenheit.

Weitersagen

Vermutlich erreichen wir nicht alle Menschen, die unser Anliegen mittragen und durchaus bereit wären, Veranstaltungen in Brake durch ihren Einsatz zu unterstützen.

Eine Möglichkeit,
direkt online zu spenden

Hier kannst du bequem direkt auf dieser Webseite spenden. Natürlich kann weiterhin der Umbau der Halle und Kapelle gerne per Banküberweisung finanziell unterstützt werden:

Empfänger: Bibelschule Brake e.V.
IBAN: DE83 4726 0121 0002 1434 00
Zweck: Brake 2020, Sanierung Halle und Kapelle

Bleib auf dem Laufenden

Es werden spannende Monate. Da wir mit Planung und Finanzierung noch am Anfang stehen, laden wir ein, die gesamte Entwicklung zu begleiten. Ein monatlicher Fortschrittsbericht macht das möglich. Ganz sicher wird in unserem Freundesbrief auch hiervon berichtet werden, jedoch steht darin unsere Kernaufgabe im Fokus. Wer Fakten, Film und Fotos schätzt, trägt sich hier ein.

Hast Du noch Fragen?

Hier beantworten wir ein paar Fragen, die häufig gestellt werden.

1. Wie teuer werden die Umbauten?

Das können wir jetzt noch nicht mit Sicherheit sagen, weil auch die Planung noch nicht weit genug voran geschritten ist. Wir gehen jedoch von nicht weniger als einer Million aus.

2. Warum gleich zwei Projekte auf einmal?

Beide Umbauten sind unumgänglich. Wir brauchen wirklich beide Gebäude für unseren Auftrag.

3. Welche Veranstaltungen finden in der Kapelle statt?

Die Kapelle ist unsere „Aula“, in der Schulveranstaltungen stattfinden, bei denen bis zu 180 Personen Platz finden müssen: Schulgottesdienste, „Rausschmiss“, Chorproben, Gebetstage…

Während der Schulmonate September bis April gibt es jeden Morgen ein Plenum und jeweils Montagabends einen Missionsgebetsabend.

Unsere Abendbibelschule ist in letzter Zeit so gut besucht, dass wir auf die Kapelle ausweichen mussten.

Beim Männertag, Missionstag etc. wird sie für Seminare gebraucht. Und wer weiß, was noch kommt…. 😊

4. Für welche Veranstaltungen ist die Halle wichtig?

Beispielsweise den Missionstag, die Absolvierungskonferenz, die Adventskonzerte, den Männertag und natürlich Sport.

5. Ich höre Predigten sowieso (fast) nur noch online – haben sich Konferenzen nicht überdauert?

Ja, Inhalte werden digital vermittelt werden. Es gibt aber noch mehr. Begegnung bringt Ermutigung, und Gemeinschaft unter Gottes Wort toppt alles. Ganz sicher werden auch wir digitaler und die Gebäude für Veranstaltungen zu renovieren heißt nicht, dass wir nicht auch Streaming und online-Seminare anbieten werden.

6. Was ist konkret das Problem mit der Halle?

Zum einen die Brandschutzproblematik (s.o. „Sanierung der Turnhalle“), die uns hindert, unsere Großveranstaltungen durchzuführen.

Zum anderen regnet es teilweise rein. Das Dach ist so porös, das man auch nicht mehr wirklich flicken kann. D.h. auf lange Sicht wäre auch Sport nicht mehr möglich. Wir hätten dann eine Ruine, deren Entsorgung ebenfalls nicht günstig wäre, da im Dach Asbest verbaut wurde.

7. Wieso dürfen Männertag und Sport trotzdem in der Halle stattfinden?

Das Verbot, Großveranstaltungen in der Halle durchzuführen, beinhaltet eine Ausnahme: 1x pro Jahr darf eine Veranstaltung für bis zu 475 Personen beantragt werden.

Sport in überschaubaren Teams (also ohne Riesen-Fanclub) ist vom Verbot nicht betroffen.

8. Die Absolvierungskonferenz im Zelt war doch ganz schön – wäre das nicht eine gute Dauerlösung?

Es ist nicht günstig, ein so großes Zelt zu mieten (rund 7000 Euro für die Konferenz). Es wäre auch nicht besser eines zu kaufen, denn die Lagerung wäre ein Platzproblem und wir hätten kein Fachpersonal mit Kran für den Aufbau. Außerdem ist Zelt nur dann nett, wenn es nicht regnet und nicht zu kalt ist. Für Adventskonzerte eignet es sich schon mal nicht… Und der Arbeitsaufwand ist auch um einiges größer, als wenn wir die Halle auf Veranstaltung umrüsten.

9. Könnte man nicht gleich eine neue Halle bauen, z.B. auf der Fußballwiese?

Das wäre noch viel teurer. Und die Entsorgung der alten Halle hätten wir zusätzlich zu stemmen.

Und wir sind überzeugt, dass wir die Wiese brauchen, zum Spielen und zum Parken.

Kontaktier uns gerne

Wir sind offen. Fragen und Anregungen kannst du gleich hier loswerden. Wir freuen uns über deine Nachricht.